Profil anzeigen

Offene Webprojekte für zeitgemäße Bildung, politische Ernüchterung & Förderung für Schulpartnerschaften

Revue
 
In der letzten Woche fand das Forum Open Education in Berlin und das #OERcamp18 in Hattingen statt. S
 

EduMail für zeitgemäße Bildung

13. Juni · Ausgabe #8 · Im Browser ansehen
Ein regelmäßiger Newsletter mit ausgewählten und empfehlenswerten Tools, Best Practice Beispielen, Tutorials und Debatten-Beiträge zu zeitgemäßer Bildung - gedacht als Inspiration und Unterstützung für Lehrende von der Kita bis zur Weiterbildung.

In der letzten Woche fand das Forum Open Education in Berlin und das #OERcamp18 in Hattingen statt. Somit gibt es in dieser Edumail einiges aus der Community für offene und zeitgemäße Pädagogik zu berichten. Außerdem eine Erläuterung zu SPLOTS und ihr Potential für offene Bildung, Fördermöglichkeiten für Schulpartnerschaften sowie einige weitere Tools und Projekte mit Potential zum Mitmachen und eigenständigem Erkunden im Überblick.

Forum Open Education: Politisch ernüchternd; pädagogisch inspirierend!
Letzten Mittwoch trafen sich in Berlin rund 100 Aktive für zeitgemäße Bildung in unterschiedlichen Initiativen und Institutionen. Einen Rückblick zum Event gibt es bei Edulabs. Ich selbst habe die Diskussionsrunden zur Erarbeitung politischer Forderungen moderiert - und diese in einem Blogbeitrag zusammen gefasst.
SPLOT: Smallest Possible Learning Online Tool
Bei SPLOTs handelt sich um Web-Tools, mit denen interaktive und offene Lernsettings einfach zur Verfügung gestellt werden können. Die bekanntestesten SPLOTS bauen auf einer Wordpress-Installation auf. Wie genau SPLOTs funktionieren und wie man sie fürs Lehren und Lernen nutzen kann, habe ich in einem Blogbeitrag beschrieben.
Offene Bildung für alle zum Mitmachen: mit SPLOTs | eBildungslabor
ENSA: Förderung für Schulaustausch
Das bei Engagement Global angesiedelte ENSA-Programm fördert Schulaustausch für eine global gerechte Welt. Anfang des Monats ist die aktuelle Förderrunde für Anbahnungsreisen und Begegnungsreisen gestartet.
Förderung - ENSA
Projekte und Tools zum Erkunden und Mitmachen
Ich bin immer wieder davon begeistert, wie viele spannende Projekte zum Erkunden und Mitmachen und mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten es fürs Lehren und Lernen gibt. Eine kleine Auswahl davon:

  • Wie klingen die Sprachen und Dialekte der Welt? Mit der Website localingual kannst Du das herausfinden: gewünschtes Land anklicken und verfügbare Sätze/ Wörter anhören. Es können sich alle daran beteiligen, Audio-Aufnahmen beizusteuern. Schön zum Erkunden und - gerade in Gruppen mit Lernenden mit Migrationshintergrund - auch zum selbst aktiv werden.

  • Mit dem frei verfügbaren Tool LOOM lassen sich Screencasts inklusive Webcam-Anzeige aufnehmen und teilen. Die Nutzung ist kostenfrei. Bislang gibt es das Tool leider nur für den Browser Chrome; noch im Laufe dieses Jahres soll es aber browserunabhängig angeboten werden. Das Tool ist super geeignet für kurze Erklärclips, für ein persönliches Feedback oder für Tutorials und intuitiv zu bedienen.

  • Neben telegra.ph als Tool zur Website-Erstellung ohne Registrierung und Anmeldung, bin ich nun auch noch auf txt.fyi gestoßen. Einfach die Inhalte eingeben, falls gewünscht mit Markdown formatieren, auf Publish drücken - schon stehen die gewünschten Informationen im Web und können über den Link geteilt werden.

  • Mit Citation Hunt lässt sich wissenschaftliches Arbeiten und Zitieren erlernen und zugleich einen Beitrag zur Wikipedia leisten. Dazu die Quellenangaben für die angezeigten Artikel recherchieren, ergänzen und veröffentlichen. Schöner Abschluss einer entsprechenden Unterrichtseinheit mit Reichweite und Wirkung!

  • Bob Blume hat eine Blogparade zum Thema ‘Lieblingstools’ gestartet. Ich werde einen Beitrag zu meinem aktuellen Lieblingstool Twine beisteuern und bin gespannt auf viele weitere Empfehlungen. Hier geht es zur Ankündigung.

  • Für Mathematik und Naturwissenschaften bietet die Universität Colorado offen nutzbare, interaktive Simulationen zu unterschiedlichen Themen an: Wie bewegt sich ein Pendel? Wie entsteht ein Gleichgewicht auf einer Wippe? Wie entstehen Farben? Diese und zahlreiche weitere Fragen kann man mithilfe der Simulationen online und eigenständig erkunden. Einige der Simulationen sind bereits ins Deutsche übersetzt.

  • Das Projekt 'Ring a Scientist’ möchte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler via Videokonferenz in die Klassenräume holen. Mögliche Themen sind allgemeine Einblicke in die Wissenschaft, Fragen zum Studium oder auch Präsentationen zu bestimmten Forschungsrichtungen und Themen. Das Projekt ist noch im Aufbau. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können ihr Profil veröffentlichen; Lernende und Lehrende in der Datenbank recherchieren und die gewünschte Person anfragen.
Abschlusstweets
Heute gibt es gleich drei Abschlusstweets zum Weiterdenken und Weiterlesen:
1. die aus meiner Sicht sehr gelungenen Forderungen von Chaos macht Schule für eine zeitgemäße digitale Bildung im Überblick.
Nele Hirsch
Bei @fo18 bringt @Chaos_m_Schule fünf Forderungen für gute Bildung an Schulen mit. Ganz wichtig daraus die erste: Ziel der Bildung muss digitale Mündigkeit sein, d.h. Technik nicht nur nutzen, sondern vor allem auch gestalten und hinterfragen. https://t.co/KqLhilEdGV
5:41 PM - 6 Jun 2018
Forderungen von Chaos macht Schule für eine zeitgemäße Bildung im Überblick
2. der Aufruf von Axel Krommer nach guten interaktiven Lernsettings - einiges ist in den Antworten bereits genannt; weitere Hinweise wären spannend!
A. R. Krommer
Passend zum Webinar von @Woe_Real : Es ist ziemlich leicht, schlechte Beispiele für "interaktive" Lernsettings zu finden. Kennt Ihr gute? Ich suche solche best-practice-Beispiele für einen Text, der sich kritisch mit "Interaktivität" auseinander setzt. Pls RT
#BayernEdu https://t.co/lU5G2jkZ0o
12:07 AM - 11 Jun 2018
3. ein Text von Dejan Mihajlovic zu Social Media und Schule: Verstehen statt verbieten.
Dejan Mihajlović
Junge Menschen benötigen ein Grundverständnis über Aufbau/Wirkung/Zusammenhänge von Social Media, damit sie in einer digital vernetzten Welt mündig wirken und Gesellschaft mitgestalten können. Einige Gedanken dazu in meinem Gastbeitrag für die @bwstiftung: https://t.co/EdhMQ1h4gp
5:01 PM - 11 Jun 2018
Am Wochenende findet in Hamburg das letzte der diesjährigen vier OERcamps statt. Getwittert wird via Hashtag #OERcamp18. Ich freue mich sehr auf den Austausch und gemeinsames Lernen!
- Herzliche Grüße aus dem eBildungslabor!
Nele Hirsch
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
eBildungslabor | Nele Hirsch | Goethehain 4 | 06772 Gräfenhainichen | nele@ebildungslabor.de | www.ebildungslabor.de