Profil anzeigen

Edumail #32: Bildungsmaterialien erstellen, Save the Date, Twine-Anleitung & eine Idee für H5P-Bingo

Revue
 
In der zurückliegenden Woche war ich beim OERcamp in Lübeck. Daher kommt diese Edumail etwas verspäte
 

EduMail für zeitgemäße Bildung

20. Juni · Ausgabe #32 · Im Browser ansehen
Ein 14-tägiger Newsletter mit ausgewählten und empfehlenswerten Tools, Best Practice Beispielen, Tutorials und Debatten-Beiträge zu zeitgemäßer Bildung - gedacht als Inspiration und Unterstützung für Lehrende von der Kita bis zur Weiterbildung.

In der zurückliegenden Woche war ich beim OERcamp in Lübeck. Daher kommt diese Edumail etwas verspätet, aber hoffentlich mit für Dich nützlichen Tools, Ideen und Anregungen. Viel Freude damit!

Offene Bildungsmaterialien selbst erstellen
Aus Anlass des OERcamp habe ich einen Mini-Online-Selbstlernkurs veröffentlicht, für alle die selbst Bildungsmaterialien erstellen möchten. In fünf Schritten werden didaktische, rechtliche und technische Aspekte erklärt, die dabei möglichst beachtet werden sollten.
Hier kannst Du das Selbstlernangebot nutzen:
OERworkflow OERworkflow
Übrigens: Eine ausführliche Übersicht über die Ergebnisse des OERcamp und die weiteren dort geteilten Materialien habe ich gebloggt.
Zusammenfassender Überblick zum OERcamp in Lübeck
Anleitung für Lernende: Interaktive Geschichten und Tutorials mit Twine
Das Open Source Tool Twine gehört mit zu meinen Lieblingstools. Denn es lässt sich wunderbar vielseitig zum Lehren und Lernen einsetzen: zur Erstellung von Tutorials, zum kreativen Schreiben oder für selbst erstellte Online-Spiele. Einige Nutzungsbeispiele habe ich bereits im letzten Jahr auf Open.Education veröffentlicht.
Um die Nutzung von Twine im Bildungskontext möglichst einfach zu machen, habe ich eine kurze Anleitung übersetzt und angepasst:
  • wie man Twines erstellt
  • und wie man sie veröffentlicht.
Die Anleitung kann zum Einstieg von Twine eingesetzt werden und richtet sich an Lernende. Die Veröffentlichung ist direkt möglich, indem man die Anleitung remixt. Eine Anmeldung/ Registrierung ist für diesen Weg nicht erforderlich. Auf diese Weise wird es sehr einfach, erstellte Twines mit anderen Lernenden zu teilen.
Hier kannst Du die Anleitung ausprobieren:
MeinTwine
Save the Date: Termine blocken für spannende Veranstaltungen
Falls noch nicht geschehen, dann empfehle ich es sehr, die folgenden Termine von spannenden Veranstaltungen im Kalender zu blocken und sich vor anzumelden:
OER Werkstatt: Nach dem OERcamp ist vor der OERwerkstatt. Dieses Format sieht vor, gemeinsam digitale Bildungsmaterialien zu erstellen und zu veröffentlichen. Wie und was genau kann selbst überlegt werden. Das Veranstaltungsformat verspricht maximale Lernmöglichkeiten dank aktivem Tun, Austausch mit anderen spannenden Teilnehmenden aus allen Bildungsbereichen und Unterstützung von Expert/innen.
  • Termine: 04.-06. November 2019 im LISUM (bei Berlin) und 07.-09. Februar 2020 in der Akademie Bad Wildbad (im Schwarzwald) (beide Veranstaltungen können auch unabhängig voneinander besucht werden)
  • Weitere Informationen/ Voranmeldung auf oercamp.de
Hacks & Tools: Die HOOU - Hamburg Open Online University (die immer wieder ziemlich coole Projekte macht und auf ihrer Website zahlreiche offene Bildungsangebote zur Verfügung stellt) lädt ein nach Hamburg zu einem Hackathon und Toolcamp. Die Idee ist es, offene Forschungsdaten, offene Bildungsmaterialien und offene technische Tools zusammen zu bringen, um kreative und zeitgemäße Bildungsangebote zu remixen.
Educamp: Nicht neu, aber immer wieder gut ist das Herbst-Educamp in der DGB-Bildungsstätte in Hattingen. Es ist als 48-Stunden-Barcamp angelegt. Besonders daran ist der Fokus auf neue und innovative Entwicklungen im Bildungsbereich und der Ansatz des generationenübergreifenden Lernens.
Spaßige Web-Anwendungen zum Erkunden und Lernen
  • Auf ’This Person does not exist’ werden mittels künstlicher Intelligenz Bilder von Menschen generiert, die es in der Realität nicht gibt. Auf ’Have they faked me?“ kannst Du Dir die Bilder der nicht-existeten Personen anzeigen lassen, die Dir selbst am ähnlichsten sind.
  • Jiffy ist eine nett gemachte Gif Suchmaschine (basierend auf Giphy), die ein Gif nach dem anderen zu einem eingegebenen Schlagwort anzeigt.
  • Moody.today ist ein Online-Tagebuch für Kurz-Notizen, welches - anders als viele andere Tools dieser Art - Inhalte nur lokal im Browser speichert und nicht trackt.
  • Doodle-Place ist eine kollektiv erstellte Kritzel-Welt. Auch Du kannst etwas zeichnen, benennen und als animierte Kritzelei auf die Plattform entlassen.
Hilfreiche Tools und Inhalte zum Weiternutzen
Ein paar gesammelte Links, die vielleicht auch für Dich hilfreich sein können:
  • Die zentralen Ergebnisse des ‘Digitalindex’ der Initiative D21 sind bei Flickr als weiter nutzbare Grafiken (Lizenz: CC BY) eingestellt.
  • Anpassbare Open Source Icons zum Weiternutzen im SVG Format findet man bei Ikonate.
  • Wer bei HackMD oder bei anderen Markdown-basierten Tools auch immer wieder Fehler bei der Formatierung von Tabellen hat, dem hilft Table Convert Online (Neben Markdown kann man Tabellen auch in zahlreiche weitere Formate umformatieren lassen).
  • Zettlr ist ein Open Source Markdown-Editor, der unter anderem bei wissenschaftlichen Zitaten optimal unterstützt.
Und: Zwei kleinere (proprietäre) Projekte von Freelance-Hackern:
  • Proseful.com ist eine gut gemachte Blogging-Plattform. Mit der kostenfreien Version kommt man ziemlich weit. (Ich plädiere grundsätzlich für eine eigene Domain und einen selbst installierten Blog. Für kleinere Projekte kann Proseful aber für den einen oder die andere vielleicht eine gute Anlaufstelle sein.)
  • KanbanMail ist eine ziemlich coole Idee; selbst ausprobiert habe ich sie noch nicht: Die Mail-Inbox wird mit diesem Tool als Kanban-Board dargestellt (nur zum Testen kostenfrei)
H5P-Idee: Reflexions- und Abschluss-Bingo
Wunderbar an den Inhaltstypen der OpenSource Software H5P sind ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Das gilt z.B. auch für den Inhaltstyp ‘Bingo’. Ursprünglich ist er gedacht um z.B. für 'Bildung 4.0’-Konferenzen ein Buzzword-Template zum Abhaken beim Zuhören zu erstellen ;-)
Meine Nutzung: Eine Sammlung an Reflexionsvorschlägen zum Abschluss einer Lerneinheit. Lernende können sich selbst aussuchen, was davon sie wählen und durchführen möchten - bis sie eine 'Bingo-Reihe’ zusammen haben.
Bingo: Abschluss einer Lerneinheit
(Erstellt auf EinstiegH5P.de - gerne kannst auch Du diese Plattform zum Ausprobieren von H5P nutzen)
Beste Grüße
Nele Hirsch | eBildungslabor
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
eBildungslabor | Nele Hirsch | Goethehain 4 | 06772 Gräfenhainichen | nele@ebildungslabor.de | www.ebildungslabor.de